Feed auf
Postings
Kommentare

Tag-Archiv 'Internetstrafrecht'

Laut einer Pressemitteilung des BKA wurden im vergangenen Jahr 3183 Fälle von EC-Karten-Betrug registriert. Im Vergleich zum Jahr 2009 bedeutet dies einen Anstieg um 55 Prozent. In der Folge mussten nach Berichten der Financial Times Deutschland ganze 2500 der 9000 deutschen Geldautomaten ausgetauscht werden. Den 190.000 Betrugsopfern entstand ein Schaden von etwa 60 Millionen Euro. […]

Gesamtes Posting lesen »

Nachdem bereits zahlreiche zivilgerichtliche Entscheidungen einen Zahlungsanspruch der Kostenfallen-Betreiber gegen die Nutzer abgelehnt haben und auch schon einem Verbraucherverband ein Anspruch aus § 10 UWG zugesprochen wurde, nahm nunmehr das LG Frankfurt (Beschl. v. 05.03.2009 – 5/27 KLs 12/08) zur strafrechtlichen Beurteilung der sogenannten Abo-Fallen nach § 263 StGB Stellung. Das Gericht stellte fest, dass […]

Gesamtes Posting lesen »

Das KG Berlin stellte fest, dass eine Fälschung beweiserheblicher Daten (§ 269 Abs. 1 Var. 1 StGB) in Betracht komme – Beschluss vom 22.07.2009 – Az.: (4) 1 Ss 181/09 (130/09): Die gespeicherten Anmeldedaten seien beweiserheblich, da ein Nutzungsvertrag, der zur Teilnahme an Auktionen berechtige, mit eBay zustande kommt – a.A. zur Beweiserheblichkeit noch OLG […]

Gesamtes Posting lesen »

DEAR FRIEND, FIRST, I MUST SOLICIT YOUR CONFIDENCE IN THIS TRANSACTION. Wer sowas liest in einer EMail liest und dabei an einen Millionengewinn denkt, dem ist nicht zu helfen. Die neue Masche der sog. 419 Betrüger (“Scammer”) ist perfider, aber für jeden (inbes. für Domaininhaber) leicht zu durchschauen: Facebook Scam. Hierbei werden Facebook Accounts gehackt […]

Gesamtes Posting lesen »

Nach dem Urteil des LG Berlin vom 23.10.2008 (Az.: 32 O 501/08, abgedruckt in CR 2009, 262) ist der Tatbestand des § 263 StGB erfüllt, wenn Mitarbeiter und vertretungsberechtigte Organe des Affiliate bewusst und gewollt zusammenwirken, um durch Eigenbuchungen von Reiseleistungen anstatt der vertraglich vereinbarten Vermittlung von Buchungen Dritter den Provisionsanspruch gegenüber dem Merchant auszulösen. […]

Gesamtes Posting lesen »

Netznotruf vs. Missbrauch

Was als antiquierte, aber zuverlässige gelbe Schachtel auf der Stange vom Fahrbahnrand bekannt ist, wird es in Zukunft auch im Internet geben: Ein Notrufbutton zur Gefahrenabwehr und Strafverfolgung, unmittelbar als Softwareprogramm. Ein Projekt ist “Web Patrol”, entwickelt vom Bund deutscher Kriminalbeamter (BDK) und der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention. Neben einem Informationsangebot bietet Web Patrol einen Notrufbutton im Browser: Im Falle […]

Gesamtes Posting lesen »

In seiner Entscheidung vom 21.04.2009 (Az.: 1 StR 105/09) hat der BGH klargestellt, dass ein strafbarer sexueller Missbrauch von Kindern auch dann vorliegen kann, wenn der Täter mit seinen Opfern per Webcam in Kontakt tritt. Für die Verwirklichung des § 176 Abs. 4 Nr. 1 StGB ist somit nicht erforderlich, dass sich Täter und Opfer […]

Gesamtes Posting lesen »

Kritiker, allen voran der CCC e.V., befürchten eine Zensur des Internets. Auch aus dem rechtlichen Lage kommt Kritik. So ist Prof. Dr. Hoeren der Ansicht, dass der Gesetzesentwurf gegen die EU-Transparenzrichtlinie (98/48/EG) verstößt. Diese sieht eine Notifizierungspflicht von Mitgliedstaaten bei bestimmten Gesetzesvorhaben vor, die speziell auf die Dienste der Informationsgesellschaft abzielen. Dies sei beim Gesetzesentwurf der Fall. Die […]

Gesamtes Posting lesen »

250.000 US-Dollar Kopfgeld

Ein Kopfgeld in dieser Höhe setzt Microsoft auf die Autoren des Computerwurms “Conficker” aus. Im März 2009 wird Conficker vier real existierende Domains, vollkommen willkürlich, mit DoS Attacken bomardieren, darunter die Firma Southwest Airlines (www.wnsux.com) am 13. März 2009 (Quelle: Heise/Sophos).  Der Wurm mit der Bezeichnung Win32/Conficker.A nutzt eine Sicherheitslücke im Windows-Server-Dienst “SVHOST.EXE” aus. Anschließend nistet er […]

Gesamtes Posting lesen »