Falsche Dating-Seite belegt sorglosen Umgang mit personenbezogenen Daten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Wie das Handelsblatt mitteilt, machten zwei Amerikaner mit einer extremen Methode darauf aufmerksam, wie wenig sorgsam viele Menschen mit persönlichen Informationen auf Facebook umgehen und wie leicht diese Informationen von Dritten missbraucht werden können. Aus den für jedermann zugänglichen Daten von rund 250 000 Facebook-Nutzern, die sie mithilfe einer speziellen Software sammelten, entwickelten sie  den vermeintlichen Dating-Service „lovely-faces.com“. Die Profilbilder der Facebook-Mitglieder wurden auf der Seite per Bilderkennungs-Software in verschiedene Kategorien eingeordnet. Die Macher der Seite – die Amerikaner Paolo Cirio und Alessandro Ludovico – behaupten laut Handelsblatt, „lovely-faces.com“ sei ein „Kunst-Projekt“, mit dem man die Nutzer dazu bringen wolle, verantwortungsvoller mit ihren Daten umzugehen. „Jeder kann persönliche Informationen stehlen und in einem völlig anderen Kontext verwenden“, hieße es auf ihrer Website. „Das zeigt, wie anfällig und manipulierbar die Internet-Umgebung tatsächlich ist.“ Facebook scheint von der Aktion indes wenig begeistert zu sein und hat laut Handelsblatt rechtliche Schritte gegen die Macher von „lovely-faces.com“ angekündigt.

Quelle: www.handelsblatt.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*