Feed auf
Postings
Kommentare

Jahrelang war sie im Gespräch, jetzt kommt sie, die elektronische Zeitung. Plastic Logic Inc. lässt nun die e-Zeitung mit biegsamem Display Ende 2008 in Serie gehen. Bisherige e-Zeitungen, wie Amazons „Kindle„, erinnern mehr an Tablet-PCs oder Handhelds und sind damit weniger handlich.

Der Verkauf startet in den ersten beiden Quartalen 2009. Ein Prototyp wurde bereits dieses Jahr vorgestellt. Das Lesegerät, das mit USB Kabel oder WLan mit Inhalten gefüllt werden kann, richtet sich vor allem an Geschäftskunden. Neben den Office-Formaten Word, Excel und Powerpoint auch Adobe PDF Dokumente sowie elektronische Ausgaben von Zeitungen, Magazinen und Büchern darstellen.

Diese technische Entwicklung könnte auch für den elektronischen Behörden- oder Richterarbeitsplatz Papier- und Aktenberge reduzieren, ohne dabei auf die Mobilität des Informationsträgers verzichten zu müssen. Im Rahmen unseres ReH..Mo Symposiums 2008 werden wir am 29./30.10.2008 einen elektronischen Arbeitsplatz für Richter und Verwaltung live präsentieren. Teilnehmer dürfen auch auf unsere Aussteller zu diesem Thema gespannt sein. Eine Anmeldung zum Symposium ist hier noch möglich.

1 Kommentar auf “Elektronische Zeitung – jetzt erst recht!”

  1. […] zweigleisigen Weg ein echter Vorteil gegenüber anderen Werken ergeben. Speziell wenn man an die neuen Möglichkeiten beweglicher Displays denkt, ist abzusehen, welcher Markt sich hier eröffnen […]