Feed auf
Postings
Kommentare

Die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik (For..Net) veranstaltet am 3./4. April in den Sälen der Passauer Redoute das nunmehr 9. Internationale For..Net-Symposium zum Thema „Werte im Netz”.

Martin Schulz, der Präsident des EU-Parlaments, hat mit seinem Artikel „Warum wir jetzt kämpfen müssen“ Anfang Februar 2014 eine wichtige Debatte angestoßen: Macht die zunehmende globale Digitalisierung den Menschen unfrei, weil massenhafte Erhebung, Verknüpfung und Auswertung von Daten den Menschen determiniert und auf ein bloßes Zurechnungsobjekt von Risikobewertungen und Gewinnchancen reduziert? Für ihn geht es „um nichts weniger als um die Verteidigung unserer Grundwerte im 21. Jahrhundert“. Die Schriftstellerin Juli Zeh, Initiatorin eines weltweiten Aufrufs gegen Massenüberwachung, schließt sich an: „Es geht um die Klärung ethischer Konflikte, um die Renovierung unseres Wertesystems im Angesicht neuer Bedingungen“.

Das 9. Internationale For..Net Symposium greift diese Debatte auf und diskutiert das Generalthema „Werte im Netz“ insbesondere unter den Aspekten Persönlichkeitsschutz, Urheberschutz, Datenschutz sowie Transparenz und werteorientierte Geschäftsmodelle. Auch in 2014 werden hochkarätige Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis spannende Vorträge halten und für Diskussionen zur Verfügung stehen. Zugleich wird ein Forum für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Teilnehmern aus der Politik, der Anwaltschaft und der IT-Branche gegeben.

Anlässlich der Abendveranstaltung wird ein Sonderpreis des 2013 ausgelobten ersten For..Net Awards an Digitalcourage e.V. verliehen. Die Dinnerspeech hält die Autorin Marina Weisband.

Die Fachveranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers der Justiz und für Verbraucherschutz, Herrn Heiko Maas. Sie sieht sich als Plattform und Impulsgeber für eine werteorientierte Internetnutzung und soll einen Beitrag zur diesbezüglichen rechtspolitischen Auseinandersetzung leisten.

For..Net ist eine unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung der Universität Passau unter der Leitung von Univ.-Professor Dr. jur. Dirk Heckmann, MdBayVerfGH, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der Universität Passau. Sie befasst sich seit 8 Jahren mit Grundlagenforschung, Beratungsprojekten und Wissenstransfer im Schnittfeld von Recht und Informatik, insbesondere Fragen des Datenschutzes, der IT-Sicherheit, E-Government und Social Media.

Weitere Informationen sind auf der Website der Forschungsstelle zu finden. Ein Formular zur Teilnahmeanmeldung steht unter https://www.for-net.info/?p=3852 bereit.

 

Keine Kommentare möglich.