Feed auf
Postings
Kommentare

Erwin Schwärzer, Referatsleiter IT 1 im Bundesinnenministerium, weist die u.a. von den deutschen Rechtsanwälten und Notaren geäußerte Kritik am geplanten Dienst De-Mail zurück. Dieser sei datenschutzkonform und werde vom Bundesbeauftragten für Datenschutz positiv bewertet.

In der Zeit, in der Daten im Klartext beim Provider des Versenders vorlägen, befänden diese sich ausschließlich in Hochsicherheitsrechnern, die im Rahmen der Zertifizierung des Providers einer Sicherheitsüberprüfung anhand der strengen Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik standhielten.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter www.heise.de.

Keine Kommentare möglich.