LG Köln verurteilt Deutschlandradio Wissen zu Schadensersatz wegen rechtswidriger Nutzung eines durch CC-Lizenz urheberrechtlich geschützten Bildes

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, E-Justice, Urheberrecht

Mit dem kürzlich veröffentlichten Urteil des LG Köln hat das Gericht der Klage eines Fotografen wegen einer Urheberrechtsverletzung durch den Telemediendienst „DeutschlandradioWissen“ stattgegeben. Der Kläger hatte auf dem Online-Bildportal „www.flickr.com“ ein Lichtbildwerk unter der CC-Lizenz-Nicht-Kommerziell-Mit Namensnennung veröffentlicht. Die Beklagte verwendete das betreffende Bild daraufhin in einem Beitrag auf ihrer Internetseite unter Kennzeichnung des Urhebers und […]

Internetsperrung – was ist da los in Frankreich?

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein, E-Government, IT-Sicherheit, Urheberrecht

Pkw-Zündsperren und Internetsperren haben was gemeinsam: Der Bürger wird von vornherein -technisch- davon abgehalten Straftaten zu begehen. Im Falle der Zündsperre lässt sich der Pkw nicht mehr starten, wenn die Sperre eine Alkoholisierung des Fahrers erkennt. Trunkenheitsfahrten, § 316 StGB, und weitere Konsequenzen sind gebannt. Internetsperren blenden rechtswidrige Inhalte aus dem Internet aus.  Auch hier bezweckt […]

„Es gibt kein geistiges Eigentum“

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Urheberrecht

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung beschreibt Prof. Dr. Thomas Hören, Universität Münster, was ihn an der Musikindustrie ärgert, wie eine erhöhte Abgabe auf Abspielgeräte die Kreativen unterstützen kann und wie ein besseres Urheberrecht aussehen könnte. Nachzulesen unter: http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/842/173328/.

P2P Nutzern geht’s an den Kragen

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

Wie Spiegel Online berichtet, geht es Tauschbörsennutzern in Großbritannien jetzt an den Kragen. PC-Spielehersteller wie Atari, Topware Interactive und Reality Pump verschicken bis zu 25.000 Abmahnungen an Tauschbösennutzer mit Zahlungsaufforderungen über ca. 380 Euro. In der Vergangenheit waren Abmahnungen gegen P2P Nutzer selten und vom Umfang gering.

Praxistipp: Schutz von Website Gestaltung für Hochschulen

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Wettbewerbsrecht

Wie die Causa Facebook vs. StudiVZ zeigt, bietet das deutsche Urheberrecht wenig Schutz gegen die Nachbildung von Websiteoberflächen (sog „Look and Feel“). Deutsche Rechteinhaber stehen jedoch einer Nachbildung nicht vollkommen schutzlos gegenüber. So kann der Internetauftritt bspw. einer Hochschule oder einer öffentlichen Stelle  mit Hilfe des Wettbewerbsrechts geschützt werden. Ein ergänzender wettbewerblichen Leistungsschutz (§ 4 […]

Facebook vs. StudiVZ

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Urheberrecht

Das Online-Netzwerk für Studenten „StudiVZ“  hat am LG Stuttgart eine negative Feststellungsklage erhoben. Der Kläger wehrt sich auf diese Weise gegen die von seinem amerikanischen Pendant „Facebook“ erhobenen Vorwürfe, die Betreiber von StudiVZ hätten die wesentliche Gestaltung (sog. „Look and Feel“) von Facebook nachgebaut und sich Programmcode beschafft. Einem Bericht der Financial Times zufolge hat […]