Bisherige PreisträgerInnen

2020 – Lena-Sophie Müller

Als Geschäftsführerin der Initiative D21 e.V., Deutschlands größter gemeinnützuger Partnerschaft von Wirtschaft und Politik für die digitale Gesellschaft, vermittelt Lena-Sophie Müller nicht nur die Chancen der Digitalisierung, sondern stets auch ethische Maßnahmen. Sie initiierte unter anderem  Arbeitsgemeinschaften zur Digitalen Ethik, Digitalen Bildung oder zum Innovativen Staat, die Fragen um die gemeinwohlorientierte Digitalisierung thematisieren.

 

2019 – Valerie Mocker

Valerie Mocker ist Direktorin für Entwicklung und Europäische Digitalpolitik bei der gemeinnützigen britischen Innovationsstiftung nesta. Seit mehr als sechs Jahren setzt sie sich für eine Digitalisierung ein, von der alle Menschen profitieren sollen – etwa indem sie neue Fonds und Programme in ganz Europa aufbaut, die die digitale Bildung Erwachsener fördern, Fake News bekämpfen oder eine lebensrettende Erste-Hilfe-App für Herzinfarkt-Opfer entwickeln sollen. Mit Valerie Mocker wurde 2019 erstmals keine Insitution und kein Startup, sondern eine Einzelperson für ihr Engagement ausgezeichnet.

 

2018 – eBlocker GmbH

Das 2014 als Start-Up gegründete Hamburger Unternehmen eBlocker GmbH bietet eine Sicherheitssoftware an, die kostengünstig die Privatsphäre sowie vor Internet-Sperren und IP-Spionage schützt. Die Produkte „eBlocker Pro“ und „eBlocker Family“ blockieren Datensammler und datensammelnde Online-Werbung im Heimnetzwerk und auf mobilen Endgeräten. Die erweiterte Familienvariante beinhaltet zusätzlich eine Jugendschutzfunktion, damit auch Kinder sicher surfen können.

 

2017 – Pyramics

Das Unternehmen Pyramics UG ist ein Hardware- und Datenlieferant für Marktforschung und die Out-of-Home-Mediabranche, mit der die Auswertung von Kundendaten, -interessen und Zielgruppen im Offline-Handel ermöglicht wird. Das Herzstück von Pyramics ist das Produkt Pysense, ein optischer Sensor zur Erfassung von Alter, Geschlecht, Werbeinteraktionen und Emotionen von Kundenströmen. Pysense verbindet dabei modernste System-on-a-Modul Technik mit der SHORE-Technologie des Fraunhofer Instituts. Die SHORE-Technologie ist die derzeit führende Technologie zur Gesichtsanalyse und ermöglicht die interne Auswertung von biometrischen Merkmalen in dem Pysense-Endgerät.

 

2016 – shoutrlabs

Das Unternehmen shoutr labs UG ist 2013 als Spin-Off aus dem Institut für Informatik der Humboldt Universität zu Berlin hervorgegangen. Die drei Gründer und Informatiker entwickelten die shoutr App, eine Lösung für Menschen, die unproblematisch und bequem umfangreiche Daten ohne Internetverbindung oder Kabel zwischen Android- Geräten und PCs austauschen wollen.

 

2015 – nugg.ad AG

nugg.ad wurde 2006 gegründet und ist Europas größte Targeting-Plattform, führender Anbieter von digitaler Brand Advertising Technologie und Data Management. Die Echtzeit-Zielgruppentechnologie auf Basis von Machine Learning steht für hocheffektive digitale Werbung. Das Unternehmen ermöglicht seinen Partnern die zielgruppenspezifische Aussteuerung von digitalen Display-, Video- und Mobile-Kampagnen – für klassische Onlinewerbung oder Programmatic-Plattformen.

 

2013 – Digitalcourage e.V.

Im Jahr 2013 wurde der For..Net-Award nicht verliehen. Die Jury hat jedoch vor dem Hintergrund aktueller Geheimdienstskandale und der ausufernden Überwachung des Internets entschieden, das herausragende ehrenamtliche Engagement von Digitalcourage e.V., das insbesondere in der Bereitstellung eines sog. PrivacyDongles zum Ausdruck kommt, mit einem Sonderpreis zu honorieren. Mit dem PrivacyDongle wird eine benutzerfreundliche Möglichkeit zur anonymen Internetnutzung geschaffen. Dem Bürger wird damit ein effizientes Mittel gegen Tracking-Techniken und Überwachungstechnologien an die Hand gegeben.