Feed auf
Postings
Kommentare

Das 8. For..Net-Symposium ist leider ausgebucht. Näheres dazu finden Sie in unserem Blog. Alle Vorträge des 8. For..Net-Symposiums werden durch das Passauer Uniradio live übertragen.

Die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik veranstaltet am 18. und 19. April 2013 in Passau das nunmehr 8. Internationale For..Net-Symposium „Social Media als Geschäftsmodell”. Die Fachveranstaltung steht wiederum unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin der Justiz, Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Herr Ministerialdirigent Jürgen Kunze, Leiter der Unterabteilung ZB im Bundesministerium der Justiz (Justizverwaltung) und zugleich IT-Ressortbeauftragter, wird das Symposium mit einem Grußwort der Bundesministerin eröffnen.

Kern des Symposiums bilden Vorträge und Diskussionen von und mit hochkarätigen, internationalen Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis. „Social Media als Geschäftsmodell” gehört zu den zentralen Herausforderungen der Informationsgesellschaft und IT-Industrie: Welche Geschäftsmodelle sind rechtskonform, insbesondere datenschutzkonform umsetzbar? Welche Rolle spielt der Nutzer sozialer Netzwerke, dessen Daten Währung, mitunter auch Ware, vor allem aber Teil der Wertschöpfung sind? Welcher Regulierungsbedarf besteht aus Sicht der politisch Verantwortlichen? Zu diesen und weiteren Fragen konnten wir als Referenten bereits Christian Rupp, den Sprecher der Plattform Digitales Österreich (Bundeskanzleramt Wien), Rechtsanwältin Nina Diercks, Betreiberin des renommierten Social Media Recht Blogs sowie den Social Media Recruiting-Spezialisten Jan Kirchner, Geschäftsführer der atenta GbR, gewinnen. Für den zweiten Veranstaltungstag sind Beiträge von Max Schrems („Europe vs. Facebook”), dem als Blogger und Sachverständigen bekannten Rechtsanwalt Thomas Stadler, von Christian Geiger, Zeppelin Universität Friedrichshafen und Alexandra Pollag, Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz, Abteilung Spionageabwehr/Wirtschaftsschutz, vorgesehen. Die Fachvorträge werden Perspektiven der Wissenschaft und der Praxis umfassen.

Die Veranstaltung ist zudem im Kontext des IT-Gipfels der Bundeskanzlerin zu sehen. Das Symposium ist Teil des seitens der Arbeitsgruppe 5 „Verantwortung und Schutz in der vernetzten Gesellschaft” initiierten Gipfelprozesses „Auf dem Weg zu einer digitalen Charta“.

Keine Kommentare möglich.