Feed auf
Postings
Kommentare

Auslobung des For..Net-Award 2017

Die Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik (For..Net) an der Universität Passau verleiht dem Unternehmen Pyramics UG den For..Net-Award 2017 für datenschutzkonforme IT-Innovationen. Die Verleihung fand am 27. April 2017 anlässlich des Abendempfangs des 12. Internationalen For..Net-Symposiums auf der Veste Oberhaus in Passau statt.

Während die Auswertung von Kundendaten, -interessen und Zielgruppen durch den Einsatz von Cookies im Online-Marketing nicht mehr wegzudenken ist, ist es auch im Offlinegeschäft von größter Relevanz für den Einzelhandel, seine Kunden zu verstehen. Dies kann regelmäßig nur durch datenintensive Auswertungen, etwa über ein Kundentracking via Kameratechnik, erfolgen und birgt stets die Gefahr einer Verdinglichung des Menschen oder aber der Schaffung eines „gläsernen Bürgers“. Das Unternehmen Pyramics UG ist ein Hardware- und Datenlieferant für Marktforschung und die Out-of-Home-Mediabranche, welches eine datenschutzkonforme Lösung dieses Dilemmas entwickelt hat.

 


Urheberrecht: Preinfalk / Opitz

 

Das Herzstück von Pyramics ist das Produkt Pysense, ein optischer Sensor zur Erfassung von Alter, Geschlecht, Werbeinteraktionen und Emotionen von Kundenströmen. Pysense verbindet dabei modernste System-on-a-Modul Technik mit der SHORE-Technologie des Fraunhofer Instituts. Die SHORE-Technologie ist die derzeit führende Technologie zur Gesichtsanalyse und ermöglicht die interne Auswertung von biometrischen Merkmalen in dem Pysense-Endgerät.

Durch die ausschließliche Datenerhebung und –verarbeitung in dem Pysense-Endgerät wird zunächst sichergestellt, dass keine personenbezogenen Daten an andere Stellen übermittelt werden. Die von dem Sensor erhobenen Daten werden unmittelbar nach dem Erhebungsvorgang anonymisiert. Nur die anonymisierten Metadaten werden von dem Gerät langfristig gespeichert und etwa auf einen zentralen Server übermittelt. Das Datenverarbeitungsergebnis lässt insofern keinerlei Rückschlüsse auf etwaige identifizierbare Personen zu und erfüllt daher die datenschutzrechtlich vorgesehenen Privacy-by-Design-Grundsätze. Da das Gerät durch die unverzügliche Anonymisierung der Kundendaten sicherstellt, dass zu jedem Verarbeitungsschritt nur noch die zwingend erforderlichen Daten auf dem Gerät vorgehalten werden, erfüllt das Gerät auch die Anforderungen an die datenschutzrechtlichen Grundsätze der Datensparsamkeit und der Datenvermeidung. Pyramics ist es damit gelungen, in einem äußerst datensensiblen Bereich ein datenschutzkonformes Produkt zu entwickeln, das in seiner Branche als datenschutzrechtlicher Maßstab gelten darf.

Die Auswahl wurde unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dirk Heckmann von einer erfahrenen Jury getroffen, die sich aus hochkarätigen Experten des Datenschutzrechts zusammensetzt.

Keine Kommentare möglich.