LG München I: Amazon haftet für Urheberrechtsverletzungen seiner Marketplace-Verkäufer

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Abmahnung, Industrie 4.0, Wettbewerbsrecht

Bereits mit Urteil vom 26.01.2016 (Az.: 16 O 103/14) hatte das LG Berlin entschieden, dass der Onlineversandhändler Amazon für Urheberrechtsverletzungen der Verkäufer auf Amazon Marketplace haftet. Zu diesem Ergebnis ist nun auch das Landgericht München I in einem Urteil vom 20.02.2019 (Az.: 37 O 5140/18) gelangt.

Amazon lässt Mitarbeiter Alexa-Aufzeichnungen anhören und abtippen

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Datenschutz, Industrie 4.0

Rund neun Millionen Deutsche nutzen einen „Smart Speaker“, ein mit dem Internet verbundener Lautsprecher, der Musik drahtlos überträgt und per Sprachsteuerung und Spracherkennung die Funktionen eines intelligenten persönlichen Assistenten integriert. Zu den am weitesten verbreiteten Sprachassistenten gehören Amazons Echo-Geräte mit der Software Alexa. Um diese zu bedienen, sind weder Bildschirm noch Tastatur nötig. Nachdem das […]

Hersteller von Smartphones und Tablets spähen Benutzerdaten mittels Schadsoftware aus

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Datenschutz, Internetrecht

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor vorinstallierten Schadprogrammen Wir kennen es alle: Beim Kauf eines IT-Geräts spielen das Design, die Funktionalität und vor allem der Preis eine bedeutsame Rolle bei der Kaufentscheidung. Die digitale Sicherheit gerät dabei häufig in den Hintergrund. Nun warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Kunden in […]

BGH fragt EuGH: „Was ist unter Name und Adresse zu verstehen?“

Veröffentlicht am 2 KommentareVeröffentlicht in Industrie 4.0, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht

Jeder Bürger hat eine Vorstellung davon, was gemeinhin unter „Name“ und „Adresse“ zu verstehen ist. Ein neuer Fall des Bundesgerichtshofs (BGH) zeigt nun aber, dass sich die Wortlautgrenze dieser beiden Begriffe in der heutigen Gesellschaft nur schwer bestimmen lässt. Vorgefallen ist folgendes:

Die „Stille SMS“ – ein digitales Überwachungsinstrument

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Datenschutz, Netzpolitik, Staatliche Überwachung

Die immer weiter voranschreitende Digitalisierung wirkt sich auch auf die Ermittlungs- und Überwachungsinstrumente der Bundesregierung aus. Neben IMSI-Catchern, den nicht-individualisierten Funkzellenauswertungen und dem zentralen Gesichtserkennungssystem, setzt die Regierung vor allem auf die „Stille SMS“ als Ermittlungsmaßnahme.