Feed auf
Postings
Kommentare

Google hat den Datenschutzbehörden einen unabhängigen Bericht über die umstrittenen WLAN-Datenaufzeichnungen im Rahmen von Street-View-Fahrten vorgelegt. Aus diesem geht hervor, dass vom Internetriesen definitiv persönliche Daten aus – unverschlüsselten – WLAN gespeichert wurden. Eine weitere Verarbeitung der Informationen habe dagegen nicht stattgefunden. In seinem Blog schreibt das Unternehmen zudem, dass weiterhin alle Fragen der Behörden beantwortet werden sollen. Stein des Anstoßes für die unabhängige Untersuchung, deren Bericht nunmehr vorliegt, war der Datenschutzbeauftragte des Landes Hamburg, Johannes Caspar.

Google liegt offenbar viel daran, das Vertrauen der Nutzer zurück zu gewinnen. So hat Google-CEO Eric Schmidt gegenüber der „Financial Times“ erklärt, dass eine interne Untersuchung gegen den verantwortlichen Google-Ingenieur eingeleitet wurde.

Quelle: www.netzwelt.de

Keine Kommentare möglich.