Keine Pressefreiheit im arabischen Bahrain – nur Blogs machen es möglich

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, International

Während wir uns streiten, welchen Sinn juristische Blogs haben und welchen Umfang die Beiträge haben sollen, ist die freie Äußerung der eigenen Meinung in der Öffentlichkeit von Syrien, Saudi-Arabien und Bahrain nur durch Blogs erst möglich geworden. Die staatlichen Medien unterliegen einer strengen Zensur und auch die Bürger sind ihrer Meinungsfreiheit durch die Zensurbehörden stark beschnitten. Ein paar Blogger in Bahrain haben der Zensur der Meinungs- und Pressefreiheit jetzt diplomatisch, aber bestimmt den Kampf angesagt. Damit lösten sie zuletzt eine Welle von Anti-Zensur-Protesten aus, die den kleinen Inselstaat im Persischen Golf wochenlang beschäftigten.

Mit welchen skurilen Anklagen die Blogger zu kämpfen hatten, welchen  Haftstrafen sie ausgesetzt waren und welche Erfolge sie bisher erzielten, kann in der sehr empfehlenswerten Reportage von Ulrike Putz auf Spiegel Online nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*