„Mit Daten so sparsam wie möglich umgehen“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

… das fordert der österreichische Nationalratsabgeordnete und Vorsitzende des österreichischen Datenschutzrates Mag. Johann Maier und bezieht dies sowohl auf die Verwendung geographischer Daten durch Google, als auch auf soziale Netzwerke wie facebook, die sich vor allem bei Jugendlichen großer Beliebtheit erfreuen. Laut Maier würden die in Europa geltenden Datenschutzbestimmungen von vielen der Plattformbetreiber nicht eingehalten, weshalb es wichtig sei, im Falle einer Mitgliedschaft bei einem dieser Portale möglichst wenige seiner Daten preiszugeben. Andernfalls könne man durchaus eine „bittere Überraschung“ erleben.

Die Problematik des Datenschutzes im Internet und die damit verbundenen Herausforderungen für Österreich und Europa wird Johann Maier auf dem diesjährigen 5. Internationalen ReH..Mo-Symposium in einem Vortrag aufgreifen, den er am 29. April um 14.45 Uhr hält. Mehr Informationen zum ReH..Mo-Symposium und das Programm der Veranstaltung finden Sie online unter www.rehmo-uni-passau.de/192/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*