DGF- Graduiertenkolleg „Privatheit“: Informationelle Privatheit in Zeiten globaler Überwachung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, IT-Sicherheit, Netzpolitik, Staatliche Überwachung

Angesichts der rasanten technischen Entwicklung der neuen Kommunikationsmedien und nicht zuletzt anlässlich der aktuellen Geheimdienst-Debatte ranken sich zahlreiche politische Diskussionen und Kontroversen um den Begriff „Privatheit“  . Dies gibt Anlass, sich über die gesellschaftliche Bedeutung und Herausforderungen des Themenkomplexes „Privatheit“ wissenschaftlich auszutauschen.

Am kommenden Mittwoch, dem 05. Februar 2014 findet eine interdisziplinäre Veranstaltung des DFG-Graduiertenkollegs in Zusammenarbeit mit dem Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL)  unter dem Titel „Informelle Privatheit in Zeiten globaler Überwachung“  an der Universität Passau statt.

 

File-Pdf-48 Flyer Tagung Privatheit

Kern der Veranstaltung sind verschiedenste Vorträge hochkarätiger Wissenschaftler mit anschließender Podiumsdiskussion.  Dies soll neue Konzeptionen und Definitionen des Begriffes Privatheit anstoßen.

Als Referenten konnten der IT- Sicherheitsexperte  fukami, Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD), sowie Peter Schaar, Bundesdatenschutzbeauftragter a.D. gewonnen werden. An der Podiumsdiskussion werden die Referenten und Florian Püschel als Vertreter des DFG- Graduiertenkollegs „ Privatheit“ teilnehmen. Die Moderation übernimmt Herr Prof. Dr. Heckmann, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht und stellvertretender Sprecher des DFG- Graduiertenkollegs „Privatheit“.

Die Veranstaltung stellt den Mittelpunkt der ersten Begleitveranstaltung zum Europäischen Data Protection Day des Kollegs und des ISL dar. 

Die Veranstaltung richtet sich auch an außeruniversitäres Publikum. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*