Datensicherheit statt Datenpannen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Datenschutz, E-Government, E-Justice, International, IT-Sicherheit

Justiz online? Ohne IT sind Verwaltung und Rechtspflege heut­zutage kaum mehr vorstellbar. Die rechtssichere und funktio­nelle Ausgestaltung der IT-Infrastrukturen ist eine der großen Herausforderungen der Modernisierung des elektronischen Rechtsverkehrs zwischen Anwaltschaft, Verwaltung und Gerichten.

Beschleunigung der Verfahrensdauer, effektive Zusammenar­beit, Reduktion von Medienbrüchen. Vieles scheint möglich, aber nicht alles ist rechtspolitisch wünschenswert und rechtlich zulässig. Gerade im Bereich der elektronischen Gerichtsbarkeit ist der Staat im Besitz von höchst sensiblen Daten. Das Ziel ist Datensicherheit statt Datenpannen. Wie ist E-Justice rechts­konform und praktisch akzeptabel umsetzbar? Welche Erfah­rungen und Best-Practice-Beispiele existieren bereits?

Auf dem Symposium diskutieren hochrangige Vertreter aus der juristischen Praxis, aus Wissenschaft, Politik und der Verwaltung die Anforderungen, die an die elektronische Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Modernisierung und Sicherheit, zwischen Praxisnähe und rechtlichen Zwängen zu stellen sind. Im gemeinsamen Dialog und mit Blick auf die „elektronische Praxis“ in europäischen Nachbarstaaten wird nach neuen Wegen gesucht, sowohl den EDV-Einsatz zu verbessern als auch die Sicherheit zu erhöhen. Zugleich wird – abseits der Vorträge und Diskussionsrunden – ein Forum für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Teilnehmern aus der Politik, der Anwaltschaft, der Justiz und der IT-Branche geboten. Weitere Informationen unter www.rehmo.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*